Black Jack Strategie für weiche Hände

Black Jack Strategie für weiche HändeBevor man sich näher mit der Black Jack Strategie für weiche Hände befasst, ist es natürlich zunächst einmal wichtig zu verstehen, was weiche Hände sind und dass man mit weichen Händen nicht „busten“ kann, wenn man eine weitere Karte zieht. Ebenso ist es wichtig zu wissen, dass sich eine weiche Hand in eine harte Hand verwandelt, sobald der Wert der eigenen Karten so hoch ist, dass ein Ass nur noch als 1 gezählt werden kann. Insofern sollte die Black Jack Strategie für weiche Hände, natürlich in Kombination mit der entsprechenden Strategie für harte Hände verinnerlicht werden, um so schnell wie möglich in der Lage zu sein, unnötige Fehler zu vermeiden und seine Hände beim Black Jack mit der höchsten Wahrscheinlichkeit auf einen Gewinn, korrekt zu Ende spielen zu können.

Die Black Jack Strategie für weiche Hände kommt nicht so häufig zur Anwendung, wie die entsprechende Strategie für harte Hände, ist aber nicht minder wichtig für das erfolgreiche Spiel.

Grundlagen der Black Jack Strategie für weiche Hände

Die Black Jack Strategie für weiche Hände vermittelt einige unentbehrliche Grundlagen für den langfristigen Erfolg beim Spielen von Black Jack. Demnach wird zum Beispiel empfohlen, bei einer weichen Siebzehn oder einer niedrigeren Summe in jedem Fall immer eine weitere Karte zu verlangen und bei einem weichen Wert von Achtzehn oder mehr immer stehen zu bleiben. Bei Dreizehn oder Vierzehn soll verdoppelt werden, wenn man beim Geber eine Fünf oder eine Sechs sieht, beziehungsweise ein „Hit“ gewählt werden, wenn man beim Dealer eine Karte mit einem anderen Wert sieht.
Wenn man die Black Jack Strategie für weiche Hände eine Zeit lang ausprobiert hat, wird sehr schnell klar, weshalb die bestimmten Strategien empfohlen werden. Mit fortgeschrittener Spielpraxis wird man auch die Black Jack Strategie für weiche Hände schnell verinnerlichen und automatisch beim Spiel anwenden.

 

Soft player’s hand (Ace is counted as 11) Dealer’s hand (face up card) Basic rules
 

13 or 14

 

5 or 6

Double or Hit
Dies ist nicht der beste Spieler der Hand, aber es ist möglich zu verdoppeln (und bekommen nur eine Karte) oder einfach auf die Gewinnchancen zu verbessern.
 

15 or 16

 

4, 5 or 6

Double or Hit
Es ist nicht ratsam, mit solchen Karten stehen. Spieler können verdoppeln, da es weniger wahrscheinlich, dass sie pleite ist. Wenn die Wette verdoppelt, bekommt Spieler nur eine Karte, aber im Falle des Gewinnens der Auszahlung ist groß.
 

17

 

3, 4, 5 or 6

Double or Hit
Wenn die Karte des Händlers ist 3-6, gibt es Möglichkeiten, dass er pleite geht, so dass die Spieler werden beraten zu schlagen oder zu verdoppeln und auf diese Weise erhöhen ihre Gewinne.
 

18

 

3, 4, 5 or 6

Double
Es mag verrückt sein, wie die Chancen für den Gewinn nur 55% im Vergleich zu 58%, wenn zu stehen, aber es ist ein Risiko, das lohnt sich, wie die Auszahlung wird groß sein wird.
18 2, 3, 4, 5, 6, 7or 8 Stand
Es ist nicht ratsam, ein Risiko einzugehen und die weise Entscheidung wäre zu stehen.
 

18

 

9, 10, face cards or Ace

Hit
Diese Entscheidung kann zur Verbesserung der Hand von insgesamt 18 als der Dealer 19 oder 20 bekommen kann.
 

19, 20 or 21

  Stand
Die Spieler werden dringend empfohlen, da das Risiko des Verlustes im Falle des Schlagens oder Verdoppelung ist zu groß stehen.