Black Jack Strategie für harte Hände (black jack hard hands strategie)

Black Jack ist ein ebenso interessantes wie spannendes Spiel, in dem man ordentliche Gewinnchancen hat, wenn man sich neben einigen anderen taktischen Aspekten, auch an die spezifische Black Jack Strategie für harte Hände hält.

Vor allem für unerfahrene Spieler ist es wichtig, sich zu Anfang mit verschiedenen Aspekten des Spiels auseinanderzusetzen und eine sinnvolle Taktik zu entwickeln, um möglichst erfolgreich abzuschneiden. Gerade Anfänger spielen gewisse Summen ihrer Anfangshände beim Black Jack nicht optimal zu Ende und spielen mitunter zu riskant, indem sie eine weitere Karte ziehen, beziehungsweise zu verhalten, indem sie ihren erreichten Kartenwert zu früh halten, obwohl sie bessere Chancen hätten, wenn sie das Risiko eingehen würden, noch eine weitere Karte zu ziehen.

Die Black Jack Strategie für harte Hände basiert wie auch andere Black Jack Strategien auf den mathematischen Wahrscheinlichkeiten, die gewisse Kombinationen der eigenen Spielkarten in Bezug auf die Möglichkeiten des Dealers beinhalten. Man sollte die Black Jack Strategie für harte Hände also unbedingt kennen und entsprechend in seine Taktik integrieren.

Nach der Black Jack Strategie für harte Hände, soll eine harte 17 oder noch besser, zum Beispiel immer gehalten werden. Des weiteren geht die Black Jack Startegie für harte Hände auch auf das Spielen mit ungünstigen Anfangshänden, mit Werten zwischen Zwölf und Sechzehn ein und gibt Hinweise darauf, wann man am Besten verdoppeln sollte und wie man eine harte Acht, eine harte Neun oder eine harte Zehn am Besten spielt.

Wenn man sich eine Weile mit der Black Jack Strategie für harte Hände befasst hat, wird man sehr schnell in der Lage sein, das Potential der eigenen Karten richtig einzuschätzen und dadurch die richtige Entscheidung in Bezug auf den weiteren Verlauf des Spiels treffen.

Für wirklich gute Black Jack Spieler ist es unentbehrlich über sämtliche Strategien für das Spiel Bescheid zu wissen – die Black Jack Strategie für harte Hände gehört in jedem Fall dazu!

 

Hard player’s hand (No Ace or Ace is counted as 1) Dealer’s hand (face up card) Basic rules
 

8

  Hit
Mit harten 8 ist ein Spieler nicht Büste sowieso. So ist es ratsam, zu treffen.
 

9

 

3, 4, 5 or 6

Double 
Es wird empfohlen, als mit kleinen Karten, kann ein Händler leicht Büste verdoppeln, so ist es schön, das Geld zu verdoppeln.
 

10

 

2, 3, 4, 5, 6, 7, 8 or 9

Double or Hit
Ein Hard 10 bedeutet, dass ein Spieler sowieso nicht wird Büste, wie, egal was die dritte Karte ist, so ist es ratsam zu verdoppeln oder zu schlagen.
 

11

 

2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9 or 10

Double or Hit
Das gleiche wie mit harten Hand 10, kann ein Spieler leicht verdoppeln als Händler geht wahrscheinlich kaputt, und auf diese Weise die Gewinner werden verdoppelt. Wenn ein Spieler nicht will riskieren, kann er / sie einfach auf.
12 4, 5 or 6 Stand or Hit
Ein Spieler kann nur erreicht, wenn ein Händler die Karte weniger als 4 oder größer als 6, wie die Chancen der Pleite hoch sind.
 

13 – 16

 

2, 3, 4, 5 or 6

Stand or Hit
Es wird empfohlen, zu stehen, wenn mit harten 13 -16, da die Wahrscheinlichkeit der Pleite ist wirklich hoch, wenn man Karten. Allerdings kann ein Spieler getroffen, wenn die Karte des Händlers höher als 6.
 

17 – 21

  Stand
Das Risiko einer Zerschlagung ist die am höchsten, wenn mit harten 17 und mehr. Die Spieler werden nie geraten zu treffen, es sei denn, sie Karten zählen.